Freitag, 6. März 2020

Remote Collection Manager (RCMgr) von KLDiscovery ermöglicht gerichtsverwertbare Datensammlungen über Fernzugriff

MCLEAN, Va.--(BUSINESS WIRE)-- KLDiscovery gab heute bekannt, dass es mit seiner proprietären Lösung Remote Collection Manager (RCMgr®) weltweit eine Alternative zu den klassischen Vor-Ort-Datensammlungen geschaffen hat, die in letzter Zeit durch Reisebeschränkungen und Sicherheitsbedenken aufgrund des Coronavirus beeinträchtigt wurden.

Die RCMgr- Software zur Datensammlung ermöglicht Endnutzern und IT-Experten die eigenständige Durchführung gerichtsverwertbarer Datensammlungen von Festplatten, einzelnen Dateien und E-Mail Servern. Eine externe Festplatte ist so konfiguriert, dass vordefinierte Daten erfasst werden, einschließlich einer leicht verständlicher Anleitung und eines Rücksendeetiketts. Die Dateien werden für den sicheren Rückversand an das Labor von KLDiscovery verschlüsselt und die Kunden haben rund um die Uhr die Möglichkeit, sich von zertifizierten forensischen Analysten unterstützen zu lassen.

"Das Wohl unserer Kunden und ihrer Mitarbeiter ist für uns von höchster Bedeutung", sagte Chris Weiler, CEO von KLDiscovery. "Die Möglichkeit forensisch fundierte Datensammlungen in Eigenregie – bei Bedarf mit unserer Unterstützung - durchzuführen, bietet angesichts der aktuellen Lage viele Vorteile."

Da RCMgr direkt vom Anwender ausgeführt wird, kann die Datensammlung überall auf der Welt durchgeführt werden.

Weitere leistungsfähige Funktionen umfassen eine vollständige forensische Bitstream-DD-Imaging-Funktionalität für Windows- und Nicht-Windows-Geräte, die Fähigkeit, komplette Festplattenverschlüsselungen zu überwinden, die gezielte Sammlung für Windows und Mac, die unternehmensweite Sammlung von Microsoft Exchange (2003+) und Lotus Domino (8.5+) sowie die Option, einen forensischen Schnappschuss zu erstellen, um vor der Datensammlung Speicherorte von Interesse zu identifizieren.


Über KLDiscovery

KLDiscovery bietet technologisch führende Dienstleistungen und Software, um Anwaltskanzleien, Unternehmen, Behörden und Verbrauchern zu helfen, entscheidende Informationen aus komplexen Datenmengen zu gewinnen. Das Unternehmen ist mit mehr als Niederlassungen in 18 Ländern vertreten und zählt zu den weltweit führenden Anbietern erstklassiger Lösungen für die Bereiche eDiscovery, Information Governance und Datenrettung. Diese Lösungen erfüllen die Anforderungen unserer Kunden in Bezug auf Rechtsstreitigkeiten (Litigation), Compliance, interne Untersuchungen, Datenrettung und Datenmanagement. KLDiscovery stellt seine Dienstleistungen seit über 30 Jahren bereit und bietet Datenerfassung und forensische Untersuchung, Early Case Assessment, eDiscovery und Datenverarbeitung, Anwendungssoftware- und Datenhosting für webbasierte Dokumentensichtungen sowie Managed Document Review Services. Unter der weltweiten Marke Ontrack Data Recovery stellt KLDiscovery weltweit erstklassige Lösungen für Datenrettung, E-Mail-Extraktion und -Wiederherstellung, Datenlöschung und Tapemanagement bereit. KLDiscovery ist laut Inc. Magazine (Inc. 5000) und Deloitte (Deloitte Technology Fast 500) eines der am schnellsten wachsenden Unternehmen in Nordamerika. Außerdem wurde CEO Chris Weiler im Jahr 2014 von Ernst & Young mit der Auszeichnung Entrepreneur of the Year™ geehrt. KLDiscovery ist Relativity Certified-Partner und betreibt weltweit ISO/IEC 27001 zertifizierte Rechenzentren. Wenn Sie weitere Informationen wünschen, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@kldiscovery.com oder besuchen Sie unsere Website www.kldiscovery.com/de.

Investorenkontakte

Dawn Wilson
703.520.1498
dawn.wilson@kldiscovery.com

Richard Simonelli
202.450.9516
richard.simonelli@kldiscovery.com

Medienkontakt

Stephanie Büchel
+49 (0)7031 644238
stephanie.buechel@kldiscovery.com